Gemeindebrief März – April – Mai 2022

Evangelische Kirche
deutscher Sprache in Griechenland
ÖKUMENISCHES BEGEGNUNSZENTRUM RHODOS
Papalouka 27 85100 Rhodos
Tel: 22410-75885

 

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

wahrscheinlich klingt die Glocke auf dem Titelbild gar nicht schön, wenn man sie anschlägt. Sie hängt irgendwo auf dem Gelände einer Kapelle in den Bergen hinter Kalythies. So, wie es aussieht, handelt es sich um eine Fliegerbombe, die man zu einer Glocke umfunktioniert hat. Schwerter zu Pflugscharen, Spieße zu Winzermessern und Fliegerbomben zu Glocken.

Ich liebe den Klang von Glocken. Den Ton, den wir hören, den gibt es gar nicht! Unser menschliches Ohr setzt ihn sich zusammen aus den vielen schwirrenden Obertönen, die wir teilweise hören können, wenn wir uns auf den Klang konzentrieren. Kinder hören einen anderen Grundton bei einer Glocke als Erwachsene. Ihr Gehör ist noch unverbraucht. Glocken klingen geheimnisvoll mit ihrer weit gefächerten Klangpalette. Es sind wunderbare Musikinstrumente zum Lob Gottes.

In Deutschland hat man unzählige dieser Musikinstrumente von den Kirchtürmen geholt und sie zu Kanonen gegossen. Und hier sind Menschen in den Bergen den umgekehrten Weg gegangen: Glocken aus Waffen.

Einen schöneren Osterklang kann ich mir nicht vorstellen: einstmalige Fliegerbomben scheppern für den Frieden und loben Gott, der aus der Maschinerie des Todes neues Leben entstehen lässt. Wenn wir gemeinsam unsere Stimmen zum Lob Gottes erheben, dann ergibt sich auch ein weit gefächerter Klang.

Schwerter zu Pflugscharen, Maschinengewehre zu Staubsaugern und Panzer zu Rasenmähern! Es soll Ostern werden in unseren Familien und in unserer Welt!

Fröhliche Ostern! Euer Pfr. Christian Zeiske

 

 

Nachrichten aus Gemeinde und Förderverein

Wie ihr seht, haben wir unseren Gemeindebrief um einige Seiten erweitert. Bitte schreibt, mailt oder sagt uns euren Kommentar dazu. Auch bearbeiten und straffen wir gerade unsere Website:< www.ev-kirche-rhodos.com>. Jede Anregung ist uns willkommen.

Auf Grund der Corona-Hygiene-Regelungen mussten wir den Termin für unsere allgemeine Mitgliederversammlung vom 25.Februar auf Freitag den 20.Mai um 18:00 verschieben. Bitte erscheint möglichst vollzählig, damit wir wieder abstimmungsberechtigt sind. In diesem Jahr müssen wir auch wieder einen neuen Vorstand wählen und würden uns über viele neue Kandidaten freuen.

Den Weltgebetstag für 2022 gestalten Frauen aus England, Wales und Nordirland. Ihr Thema: „Zukunftsplan: Hoffnung.“ Wir wollen uns wieder damit beschäftigen: Am Freitag den 4.3. üben wir die Lieder und verteilen die Texte. Am Sonntag, dem 6.3. feiern wir Gottesdienst mit Fotos aus den drei Ländern nach der Weltgebetstags-ordnung.

Ganz herzlich bedanken wir uns für die Spenden aus Berlin und Köln und für alle eingegangenen Mitgliederbeiträge. Gerade in der Corona-Zeit brauchen wir diese Unterstützung um Verluste zu überbrücken. Nochmals vielen Dank!

Sabine Kritikou für den Vorstand

Abschied
Wir gedenken der Verstorbenen

Rita Bouras
Edith Madrian
Elisabeth Erben

Sie ruhen im Frieden Gottes.
Gott stärke alle, die um sie trauern.

 

Drei Frauen an der Spitze der Synode unserer evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

An die Spitze der Evangelischen Kirche Deutschland ist die westfälische Präses Annette Kurschus (rechts) als neue Ratsvorsitzende auf der Synode am 10. November gewählt worden. Sie löst damit Heinrich Bedford-Strohm ab, der das Amt die letzten sieben Jahre innehatte. Frau Kurschus ist vielen Menschen bekannt geworden, als sie 2015 den Gottesdienst im Kölner Dom für die verunglückten Menschen der Germanwings Maschine hielt. Frau Kurschus gilt allgemein als sehr gute Predigerin. Sie selbst nennt „wache Zeitgenossenschaft und ökumenische Weite“ als Ziele ihrer Arbeit. Als Stellvertreterin wurde die Bischöfin der Nordkirche, Kirsten Fehrs (links) gewählt. In der Mitte die neue Präses der EKD- Synode Anne- Nicole Heinrich.

Allen drei Frauen wünschen wir aus Rhodos Erfolg, Freude und Gottes Segen für ihr neues Arbeitsfeld.

 

KREATIVE KINDERGRUPPE

Nach einer längeren, durch die Pandemie entstandenen Pause, können wir uns seit November 2021 endlich wieder zur Kindergruppe treffen!
Durch meinen Beruf als Malerin entstand die Idee jedes Mal ein kreatives Thema anzubieten, das altersgerecht angepasst werden kann. Das macht den Kindern großen Spaß und die entstandenen Arbeiten sind bemerkenswert!
In der Kindergruppe wird natürlich auch gespielt und, wenn es wieder möglich ist, gesungen!
Die deutsche Sprache und deutsche Traditionen und Gebräuche sind wichtige Inhalte unserer gemeinsamen Treffen. Es besteht die Möglichkeit für die Mütter, sich untereinander kennenzulernen, Zeit zum Gespräch zu haben, sich auszutauschen und so sind im Laufe der Zeit Freundschaften entstanden.
Für die Identitätsbildung der Kinder mit bikultureller Erziehung ist die deutschsprachige Kinderarbeit ein wichtiger Bestandteil.
Die Gruppe findet während der Schulzeit in der Regel immer samstags um 17:30 Uhr im Ökumenischen Begegnungszentrum, Papalouka 27 statt.

Neueinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen!
Heike Kummer

Krippe im Eierkarto

Rhodos Altstadt

Augen – Farbkreis

 

Bericht der Freiwilligen aus Kolymbia 2021/22

Neben dem Agios Andreas gibt es dieses Jahr für uns Freiwillige noch eine weitere Einsatzstelle: das Behindertenheim in Kolymbia für alte Menschen und junge Erwachsene. Die Arbeit dort macht uns allen viel Spaß. Unser Tag beginnt immer früh, da wir schon um 6:40 Uhr in Ialysos von dem Arbeitsbus abgeholt werden. Wir fahren über Rhodos an der Ostküste entlang bis nach Kolymbia. Die Fahrt dauert etwa 45 Minuten und ist eine gute Gelegenheit, die Natur von Rhodos zu genießen. Wenn wir in Kolymbia ankommen, bereiten wir erstmal das Frühstück für die Heimbewohner vor. Danach essen wir Butterbrote bis wir um 8:00 Uhr dann mit der Frühstücksrunde beginnen. Manche Bewohner essen in der Cafeteria, die anderen unterstützen wir beim Essen. Die nächste Essensrunde ist immer um 10:00 Uhr, da gibt es einen kleinen Snack für alle. Das ist z.B. Tee mit Keksen, Loukoumades oder Crêpes. Für die, die nicht so gut kauen können gibt es immer Joghurt oder Fruchtmus. Um 12:00 Uhr ist Wasserrunde. Danach haben wir Pause und essen unser Mittagessen. Um 13:00 Uhr gibt es dann für die Bewohner Essen, bei dem wir wieder beim Essen anreichen helfen. Zwischen den Malzeiten helfen wir in der Küche mit das Essen vorzubereiten. Als das Wetter noch besser war, waren wir auch viel mit den Bewohnern draußen spazieren oder einfach so draußen. Wir hören Musik zusammen, tanzen dazu, spielen Spiele, z.B. auch Basketball, und lauschen den Geschichten der älteren Menschen. Wenn wir sie verstehen ist es immer sehr interessant zu hören, was sie alles erlebt haben, wo sie eigentlich herkommen und wer sie waren bzw. sind. Ein Opa spricht auch sehr gut Deutsch, da er einige Jahre in Deutschland gearbeitet hat. Aber auch alle anderen haben uns herzlich aufgenommen, die Bewohner freuen sich immer über neue Gesichter, denen sie von ihrem Leben erzählen können. Ganz egal, ob wir jedes Wort verstehen. Dadurch, dass wir in Kolymbia durchgehend mit der griechischen Sprache konfrontiert sind lernen wir auch aktiv neue Wörter und Ausdrücke dazu. Und das aus dem Sprachkurs Gelernte kann man auch direkt anwenden. Wir lieben es in Kolymbia zu sein und freuen uns auf die nächsten 7 Monate dort.

Liebe Grüße von den Freiwilligen Jadwiga, Kallista, Maren, Lara H., Lara M. und Sonja

 

Neue Spielgeräte für Agios Andreas

Eine spezielle Schaukel für Kinder in Rollstühlen wurde im Januar an das Kinderheim Agios Andreas geliefert. Der Verein Agios Andreas hat die Schaukel finanziert. Bei der Anlieferung stellte sich heraus, dass einer der Lastwagenfahrer als Freiwilliger auch einmal in Agios Andreas gearbeitet hat.

Auf dem Foto von links nach rechts: Dorle, Jadwiga, Lara,
Rose, Beate, Michalis und Christian

 

Buchtipp

Pfarrer Dr. Bernd Busch, einer der ehemaligen Pfarrer in unser-er Gemeinde in Rhodos, hat ein neues Buch herausgebracht: Die Liebe ist alles in allem – Ein-blicke in den christlichen Glauben.
In leicht verständlicher Form werden Kernbotschaften des christlichen Glaubens im Lichte der biblischen Texte in ihrer alttestamentlichen Verwurzelung und neutestamentlichen Entfaltung in den Evangelien und den Paulusbriefen – formuliert und allgemein verständlich, zugleich aber sachgerecht, dargestellt. Das Buch will Menschen über den christlichen Glauben informieren, die ihn nicht kennen. Es ist somit auch ein Glaubenskurs.
Im Buchhandel erhältlich (15,80 €, ca. 360 Seiten, bzw. 8,99 € als ebook)

Liebe Leserinnen und Leser,
ein ausgesprochen kalter Jahresanfang hat uns Ende Januar drei schulfreie Tage beschert und wir durften zum ersten Mal auf der ganzen Insel Schnee erleben. Die Kinder haben die schulfreie Zeit genutzt, um Schneemänner zu bauen oder eine Schneeballschlacht zu machen.

Unsere Abschlussklasse bereitet sich zurzeit auf die Abschlussprüfung TestDaF des Goethe Instituts vor. Die Reisevorbereitungen sind schon in vollem Gang, da diese Prüfung im Frühjahr beim Goethe Institut abgelegt werden muss.

Bei den Kleinen geht es neben der aktiven Sprachförderung sehr kreativ zu. Jeden Mittwoch wird bei ELGESEM gesungen, gespielt, gemalt und gebastelt und die Kinder sind mit großer Freude dabei.

Nach jahrelanger großzügiger Unterstützung durch die Deutsche Botschaft Athen, die uns auch Investitionen in unsere Klassenräume ermöglicht hat, steht ELGESEM finanziell dieses Jahr auf eigenen Füßen. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir es geschafft haben, finanziell unabhängig zu werden und trotzdem die Elternbeiträge auf niedrigem Niveau belassen konnten und allen Schülerinnen und Schülern die Bücher kostenlos zur Verfügung stellen konnten.

Im Mai werden wir den Stundenplan für das kommende Schuljahr veröffentlichen und freuen uns dann wieder auf zahlreiche Anmeldungen und natürlich auf neue Kinder an unserer Schule.
Nähere Informationen über unseren Verein, Elgesem Deutsche Schule Rhodos, finden Sie auf unserer Webseite www.schulerhodos.com oder auf Facebook unter Elgesem Rhodos. Für Fragen oder Anmeldungen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an el.ge.sem@hotmail.com

 

Digitale Kirchenvorstandstagung der mit der EKD verbunde-nen Gemeinden im Ausland, 10. bis 12. Februar, per ZOOM

Noch lieber würden wir uns ja direkt, life begegnen. Aber auch per ZOOM war dieses Treffen beeindruckend, mit Teilnehmenden aus aller Welt: von Sydney bis Bogota und Südafrika bis Skandinavien. Einige mussten abends noch spät wach bleiben und andere morgens extra früh aufstehen. Sabine Kritikou und Maria Volanakis, wir beide aus Rhodos, gehörten der angenehmen, gemäßigten Zeitzone an. Wichtige Themen standen auf dem Programm.

Sexualisierte Gewalt. Der Leiter der entsprechenden Fachstelle der EKD referierte über Möglichkeiten der Beratung, Prävention und Aufarbeitung (www.hinschauen-helfen-handeln.de)

Ökumene. Es gab interessante Erfahrungsberichte aus verschiedenen Gemeinden, z.B. vom ökumenischen Nikolaus-verein in Antalya/Alanya, also in unserer Nachbarschaft auf der türkischen Seite. Oder, die internationale Lydia- Gemeinde Dortmund, eine Gemeinde aus 62 Nationen. Ein internationaler Gottesdienstkreis bereitet dort mehrsprachige Gottesdienste vor. Der Vortrag einer Professorin der Uni-versität Oldenburg erläuterte die verschiedenen Formen und Ziele der ökumenischen Diskussion, die Spannung aus dem Kontext von Gemeinsamkeiten und Differenzen.

Am Ende der Tagung konnten wir die neu gewählte EKD-Ratsvorsitzende Dr. Annettte Kurschus kennenlernen in einer Fragestunde. Ihre Predigt im Abschluss-Gottesdienst über den Turmbau zu Babel war ein Highlight zum Schluss, wir hoffen sehr, dass wir den Text noch bekommen.
Allen Beteiligten der EKD ein herzliches DANKE!

 

Gemeindereise

der vier deutschen evangelischen Gemeinden in Griechenland

Patmos, die heilige Insel, ein wichtiges Zentrum der Orthodoxie und des Christentums. Ein Besuch auf der Insel inspirierte den griechischen Dichter Georgos Seferis zu schreiben: „Bei Anbruch der Morgendämmerung war ich oben in Chora. Das Meer, reglos wie Metall, verband die umliegenden Inseln. Kein Lufthauch regte sich im stärker werdenden Licht. Die Stille war eine undurchdringliche Schale. Ich blieb still stehen, wie verzaubert. Dann glaubte ich zu flüstern: Komm und sieh…“

Wie schön, die besondere Atmosphäre dieser Insel zu erleben, das Kloster des Hl. Johannes, die Höhle der Apokalypse, den Ort Chora mit vielen kleinen Kirchen zu besichtigen!

Vom 10. bis 14. Mai 2022. Von Rhodos aus fahren wir mit dem Schiff. Wer nicht über Rhodos kommt, trifft auf Patmos zu unserer Gruppe.
Die Reisekosten ab Rhodos – Schiffspassage plus 4 Über-nachtungen mit Frühstück – betragen in etwa 300,-€ pro Person. Weitere Interessenten können eventuell über eine Warteliste noch nachrücken.

Bei Interesse und für weitere Informationen meldet euch bitte bei Maria Volanakis ma4vol@hotmail.com oder Tel. +306945455503

Maria Volanakis

 

Friedliche Revolution im Netz

Seit wenigen Tagen wurde eine Website ins Netz gestellt. Der ‚Ökumenische Arbeitskreis Prenzlauer Berg’ Berlin hat sie zusammengestellt. Sie entstand aus einer Ausstellung, die zunächst in Einkaufszentren, dann in der ganzen Republik, den Niederlanden und auf dem ökumenischen Kirchentag in München gezeigt wurde. Nun ist sie digital zu sehen, nachdem sie erheblich erweitert und präzisiert wurde.
Die Website informiert in einem ersten Teil übersichtlich und kompetent über die Friedliche Revolution 1989. In einem zweiten Teil gibt sie Aspekte und Informationen über gewaltlose Bewegungen von der Bergpredigt über Mahatma Gandhi, Martin-Luther King und gewaltlose Bewegungen und Aktivisten.
Ein „Spaziergang“ lohnt sich: www.keinegewalt.com

„Christ ist erstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!“
Liebe Freunde unseres Ökumenischen Begegnungszentrums, mit diesem fröhlichen Ostergruß wünscht der Vorstand Euch allen ein gesegnetes und frohes Osterfest!

Wir feiern Ostern am Sonntag 17. April 2022 um 10 Uhr.
Anschließend großes Osterfrühstück. Alle sind herzlich willkommen. Was Ihr mitbringt, kommt auf den Tisch und wird geteilt

 

VERANSTALTUNGEN

Hört nicht auf, zu beten und zu flehen! Betet jederzeit im
Geist; seid wachsam, harrt aus und bittet für alle Heiligen. Eph 6,18 (E)

 

MÄRZ 2022

01-Di

09:00

Trititreff

02-Mi

03-Do

17:30

Chor

04-Fr

17:00

18:00

Vorbereitung Thomasmesse

Gesprächskreis zur Bibel

05-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

06-So

10:00

Gottesdienst nach der Weltgebetstagsordnung Zuckunftsplan:Hoffnung

07-Mo

18:00

Spielekreis

08-Di

09:00

Trititreff

09-Mi

10-Do

17:30

Chor

11-Fr

17:00

18:00

Vorbereitung Thomasmesse

Gesprächskreis zur Bibel

12-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

13-So

10:00

Gottesdienst mit Abendmahl

14-Mo

18:00

Spielekreis

15-Di

9:00

Trititreff

16-Mi

16:00

Kaffee & Mehr

17-Do

17:30

Chor,jud.Pürim

18-Fr

17:00

18:00

Vorbereitung Thomasmesse

Gesprächskreis zur Bibel

19-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

20-So

10:00

Gottesdienst

21-Mo

18:00

Spielekreis

22-Di

9:00

15:00-

18:00

Aufbau Kleiderbasar

Kleiderbasar

23-Mi

10:00 13:00

15:00-

18:00

Kleiderbasar

24-Do

10:00 13:00

15:00-

18:00

Kleiderbasar

25-Fr

17:00

18:00

Vorbereitung Thomasmesse

Gesprächskreis zur Bibel

26-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

27-So

18:00

Thomasmesse

(10:00 kein Gottesdienst)

28-Mo

18:00

Spielekreis

29-Di

09:00

Trititreff

30-Mi

31-Do

17:30

Chor

Maria von Magdala kam zu den Jüngern und verkündete
ihnen: Ich habe den Herrn gesehen. Und sie berichtete, was er ihr gesagt hatte. Joh 20,18 (E)

 

APRIL 2022

01-Fr

18:00

Gesprächskreis zur Bibel

02-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

03-So

10:00

Gottesdienst

04-Mo

18:00

Spielekreis

05-Di

09:00

Trititreff

06-Mi

07-Do

17:30

Chor

08-Fr

18:00

Gesprächskreis zur Bibel

09-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

10-So

10:00

Gottesdienst

mit Abendmahl

Palmsonntag

11-Mo

18:00

Spielekreis

12-Di

09:00

Trititreff

13-Mi

16:00

Kaffee & Mehr

14-Do

17:30

Chor

15-Fr

18:00

Karfreitagsgottesdienst

16-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

17-So

10:00

Ostergottesdienst mit Abendmahl

Osterfrühstück

18-Mo

Ostermontag

19-Di

20-Mi

21-Do

Keine Veranstaltungen

22-Fr

23-Sa

24-So

10:00

Gottesdienst (orth. Osterfest)

25-Mo

orth.Ostermontag

26-Di

09:00

Trititreff

27-Mi

28-Do

17:30

Chor

29-Fr

18:00

Gesprächskreis zur Bibel

30-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

Ich wünsche dir in jeder Hinsicht Wohlergehen und Gesundheit, so wie
es deiner Seele wohlergeht. 3.Joh 2 (E)

 

MAI 2022

01-So

10:00

Gottesdienst mit Abendmahl

02-Mo

18:00

Spielekreis

03-Di

09:00

Trititreff

04-Mi

05-Do

17:30

Chor

06-Fr

18:00

Gesprächskreis zur Bibel

07-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

08-So

10:00

Gottesdienst

09-Mo

18:00

Spielekreis

10-Di

09:00

Trititreff

11-Mi

12-Do

Chor fällt aus

13-Fr

18:00

Gesprächskreis zur Bibel fällt aus

14-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

15-So

10:00

Gottesdienst mit Abendmahl

16-Mo

18:00

Spielekreis

17-Di

09:00

Trititreff

18-Mi

16:00

Kaffee & Mehr

19-Do

17:30

Chor

20-Fr

18:00

Mitgliederversammlung Förderverein

21-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

22-So

10:00

Gottesdienst

23-Mo

18:00

Spielekreis

24-Di

09:00

Trititreff

25-Mi

26-Do

16:00

Christi Himmelfahrt

in Foundoukli

27-Fr

18:00

Gesprächskreis zur Bibel

28-Sa

17:30

Kreative Kindergruppe

29-So

10:00

Gottesdienst

30-Mo

18:00

Spielekreis

31-Di

09:00

Trititreff

 

Ökumenisches
Begegnungszentrum
Rhodos

 

SONNTAG

Herzlich willkommen zu den Gottesdiensten in unserem ökumenischen Zentrum! Für die Gottesdienste gilt 3G mit Testnachweis. Wir bitten um telefonische Anmeldung (Tel.22410-74652), wegen variabler Anfangszeiten und eventuell beschränkter Personenzahl. Alle anderen Veranstaltungen finden unter 2G Bedingungen statt. Nach dem Gottestdienst gibt es Kirchkaffee.

Die Kollekte ist immer für unsere eigene Gemeinde bestimmt, mit Ausnahme vom 06.03. (Weltgebetstag), am 27.03. (Thomasmesse) und am 15.05. (Agios Andreas).

Geburtstagskinder März-April-Mai

März: 02.03. Claudia Kiefer, 03.03. Claudia Sax, 04.03. Pfrin. Gisela Deppe, 11.03.Brigitte Politis, 12.03. Ria Visentini, 17.03. Pfr. Jörg Berger, 19.03. Helmi Zervou, 20.03. Hiltrud Kasklioglou, 24.03. Brigitte Neubauer, 28.03. Dörte Vollmer

April: 07.04. Mendi Kiourt, 17.04. Bettina Schildhorst, 19.04. Uta Noske, 24.04. Sabine Kritikou, Thomas Mangold, 25.04. Helga Tabeling, 26.04. Jeanette Sordaki, Gerda Kalokairinou, 28.04 Monika Knippenberg,29.04. Anja Steins

Mai: 02.05. Christa Papanthimou,08.05 Pfrin.Heike Öffner, 13.05. Erika Ströer, 15.05. Hildegard Panajota, 20.05. Heidi Moll,21.05 Pfr.Matthias Öffner,22.05. Karin Voyatzis, 28.05. Martha Sotirakis, Irmgard Busch, 30.05. Heike Potsakis

———————————————————————————-

Ökumenisches Begegnungszentrum Rhodos

Papalouka 27, 85100 Rhodos

Tel. 22410-75885

Pfarrwohnung

Papalouka 19A

Tel. 22410-74652

Pfarrer: Christian Zeiske

Tel. +49 0176 – 21 90 34 31

Mail. christian.zeiske@posteo.de

Bankverbindung:

Ev.Kirche Griechenlands/Gemeinde Rhodos

IBAN: DE875206041000041 02 606

BIC: GENODEF 1EK1

Ev. Kreditgenossenschaft Frankfurt am Main

Internet: www.ev-kirche-rhodos.com

E-Mail: kontakt@ev-kirche-rhodos.com

Layout: Gemeindebrief & Website: Areti Missiou

Wir sind den anderen drei deutschsprachigen Gemeinden und ihren Ansprechpartnern in Griechenland geschwisterlich verbunden:

Athen: www.ekathen.de; Pfr. Oßenkop

Thessaloniki: www.evkithes.de; Pfr. Brigitte Bittermann

Kreta: www.evkikreta.de; Pfr. Helmut Schwalbe

Nachbargemeinde Zypern: www.ev-kirche-zypern.de;

Pfr. Siegfried Stelzner