Gemeindebrief: Dezember (2015) – Februar (2016)

Evangelische Kirche
deutscher Sprache in Griechenland
ÖKUMENISCHES
BEGEGNUNSZENTRUM RHODOS
Papalouka 27  85100 Rhodos  Telefon: 22410-75885

Gemeindebrief Dezember (2015) – Januar – Februar (2016)

pic                                                                       Beate Heinen, Wassenach

Einladung zu den besonderen Feiern in der Advents- und Weihnachtszeit
1. Advent (29.11.) 17 Uhr Adventsandacht
4. Advent (20.12.) 17 Uhr Weihnachtsfeier mit Krippenspiel
Heilig Abend 17 Uhr Christvesper
Silvester 20 Uhr Jahresschlussandacht mit anschließendem Beisammensein bis in das Neue Jahr

 

Herbergssuche
Das Motiv der Herbergssuche geht auf einen Nebensatz der Weihnachtserzählung des Lukas zurück. (Lk 2,7) Dort wird erzählt, dass Maria ihr Kind gebar, in Windeln wickelte und in eine Krippe legte. So weit klingt das normal. So weit kennen wir das. Man denkt an eine Wiege neben dem Bett der Mutter. Aber dann kommt es: denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge. Das Kind wurde offensichtlich in eine Futterkrippe in einen Stall gelegt. Dieser Stall befand sich in Bethlehem sehr wahrscheinlich in einer Felsenhöhle, die als Wohnhöhle für Mensch und Tier diente. Josef, Maria und ihr Kind Jesus waren Menschen auf der Suche nach einer wenigstens vorübergehenden Bleibe. Diese Suche wurde in zahlreiche Krippenspiele auf der ganzen Welt übernommen, erweitert oft um den Gedanken der Armut und Heimatlosigkeit. Viele Menschen identifizierten sich voller Mitleid mit Maria und Josef, auch heute noch, in diesem Jahr wieder, bei vielen Krippenspielen mit diesem Motiv.
Ob sie wohl wahrnehmen wie unglaublich aktuell dieses Motiv gerade in diesem Jahr geworden ist und wohl auch im nächsten Jahr noch bleiben wird?
Zumindest einige von ihnen auf jeden Fall, denn schon im letzten Jahr ließen sich Menschen von diesem Motiv inspirieren, um tatkräftig zu helfen, wie es viele dieses Jahr auch wieder getan haben.
Unser Titelbild stammt von der Künstlerin Beate Heinen aus Rheinland Pfalz und wurde von ihr einem Kath. Dekanat ihrer Heimat für eine Flüchtlings-Sammelaktion 2014 zur Verfügung gestellt. Es hat in diesem Jahr nichts von seiner Eindringlichkeit verloren, im Gegenteil. Es vermittelt ein Gefühl der ohnmächtigen, verzweifelten Suche wenigstens nach einer vorübergehenden Bleibe, bis man eine Möglichkeit gefunden hat, wieder vorwärts zu gehen, in jeder Hinsicht.
Möge es auch uns (wieder) inspirieren, Nächstenliebe tatkräftig nach unseren Möglichkeiten und Fähigkeiten zu praktizieren. (Bernd Busch)

Was war – und was wird sein? (Gedanken zum Jahreswechsel) (Bernd Busch)

Die Jahreslosung für 2015 lautete und lautet: Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. (Röm 15,7) Wir haben sie das erste Mal weitergereicht als Neujahrsgruß an den Metropoliten von Rhodos und den Kath. Bischöflichen Administrator des Dodekanes, mit Sitz in Rhodos; beiden eingedenk der trennend aufgerichteten Grenzen zwischen den Konfessionen und in der Hoffnung, dass wenigstens vor Ort die Grenzen durchlässig sein werden und manches in Kooperation möglich sein wird. Damals wussten wir noch nicht, dass auf Rhodos eine Orthodox-lutherische Konferenz stattfinden wird, um die vielleicht letzten uns von voller Kirchengemein-schaft zwischen Orthodoxen und Lutheranern trennenden Themen zu bearbeiten.
Auf Seiten der katholischen Schwestern und Brüder haben wir Schritte zu Kooperation und Hilfe erlebt, auf Seiten der orthodoxen haben wir sie dieses Jahr vermisst, trotz der Konferenz. Vielleicht wird das im Neuen Jahr wieder anders.
Dieses Neue Jahr steht unter dem Leitwort: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. (Jes 66,13). Natürlich denken wir auch bei diesem Wort zuerst an das Leid der fliehenden Menschen und fragen uns beklommen, wie kann dieses Wort für sie Wirklichkeit werden? Und wir denken auch an viele andere, die uns nahe stehen, und die ebenso Hilfe brauchen.
Vielleicht ermutigt uns dieses Wort dadurch, dass wir für uns ernst nehmen können, dass Gott es ist, der uns dieses Wort zusagt, dass wir nicht selber diese Wirklichkeit schaffen müssen.
Vielleicht können wir daraus für unser Beten und Handeln die unermüdliche Kraft und Zuversicht gewinnen, die wir für unsere Hilfe brauchen. Ich wünsche uns jedenfalls, dass wir die Nähe, Führung, Stärkung, Sicherheit und Geborgenheit durch und bei Gott erfahren, wie es die Jahreslosung 2016 uns verheißt.

 

Ein besonderes Ereignis in unserer Gemeinde war die Singwoche vom 6.-11. Oktober 2015.Höhepunkte waren das Konzert am Samstag den 10. Oktober in der St.Franziskus Kirche und der abschließende Festgottesdienst am nächsten Morgen im Begegnungszentrum. Sänger wie Zuhörer waren begeistert und freuen sich auf das nächste Mal im Frühjahr 2017. Zum Gelingen dieser Veranstaltung trugen ganz besonders bei: Kantor Heinz-Hermann Grube, Maria Volanakis, Manuela Wroblewsky, Carmen Martich Anastasou und Helga Leipfinger. An all diese und auch an die Spender für das Buffet und die Kaffeepausen geht unser herzlichster Dank.

Die besten Segenswünsche an die Geburtstagskinder
Dezember: 3.12. Linda Glüsing, 7.12. Alexandra Bousi, 11.12. Sabina Stefanatou, 18.12. Günter Denk, 23.12. Karin Mühlbach, 24.12. Beate Bonatis, 29.12. Simone Herde.
Januar: 4.1. Eveline Manolaki und Pfrin.Dr. Christine Friebe-Baron, 7.1. Inge Kymmas, 8.1. Maren Mastrovassili, 16.1. Pfrin. Rosemarie Behr und Ilse Bischke, 19.1. Gisela Bischke, 25.1. Gudrun Denk
Februar: 6.2. Pfrin.Marion Schwarze und Pfr. Manfred Neubauer,7.2.Dorothea Warneke, 8.2. Pfr. Ludwig Noske, 10.2. Anja Komossa, 17.2. Margreet Linardou

Ordentliche Mitgliederversammlung
Liebe Mitglieder unseres Fördervereins,
wir laden Euch herzlich ein zu unserer Jahresversammlung
am Freitag,26.Februar um 20:00 Uhr

Kaffee & Mehr
Der „Seniorenkreis“ hat sich verjüngt und nennt sich seit Neuem „Kaffee & Mehr“ und ist ein monatliches Nachmittagstreffen für alle.
Ein Nachmittag so richtig zum Wohlfühlen- unbedingt empfehlenswert!

Zur Information
Für alle Reiselustigen und Bildungshungrigen. Hier gleich zwei Angebote:
1. Mit Bernd und Irmgard Busch zum orthodoxen Ostern am 1.5.16 nach Patmos.
2. Eine 8tägige Studienreise „Auf den Spuren der Reformation in Deutschland“ mit Pfarrerin Gertrud Weber aus Thessaloniki im Oktober2016.Alle weiteren Informationen dazu im Ökumenischen Begegnungszentrum!

 

   SONNTAGin der Regel feiern wir um 10:00 Gottesdienst im Begegnungszentrum der Gemeinde. Wir feiern unsere Gottesdienste in ökumenischer Offenheit. Anschließend gibt es bei Kaffee oder Tee Gelegenheit zu Begegnungen und Gesprächen. Etwa alle 14 Tage feiern wir Abendmahl. Die Kollekte ist i.d. Regel für die Finanzierung unserer Gemeinde bestimmt,jedoch am 24.12.15 für “Brot fur die Welt”,am 24.01.16 für “Medizinische Sozialpraxis”und am 21.02.16 für die “Bedürftige auf Rhodos”.

Kindergruppe

Alle Kinder sind herzlich eingeladen. Habt ihr Lust, neue Freunde kennenzulernen? Wollt ihr Spielen, Basteln, Malen,Singen, Backen, Theaterspielen und vieles mehr? Dann seid ihr hier genau richtig. Einfach gute Laune mitbringen!
Weihnachtspause vom 20-12-15 bis 8-01-16

Ökumenisches Begegnungszentrum Rhodos

Papalouka 27
85100 Rhodos
Tel. 22410-75885
Pfarrwohnung
Papalouka 19A
Tel. 22410-74652
Pfarrer Dr. Bernd Busch

Bankverbindung:
Ev.Kirche Griechenlands/Gemeinde Rhodos
IBAN: DE875206041000041 02 606
BIC: GENODEF 1EK1
Ev. Kreditgenossenschaft Frankfurt am Main


Internet:
www.ev-kirche-rhodos.com
E-Mail: kontakt@ev-kirche-rhodos.com
Layout: Gemeindebrief & Website: Areti Missiou

DEZEMBER 2015
01 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
03 DO 18:00 Chor
05 SA 17:30 Kindergruppe
06 SO 10:00 Gottesdienst
07 MO 18:00 Spielekreis
08 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
10 DO 18:00 Chor
12 SA 17:30  Kindergruppe
13 SO 10:00,19:00 Gottesdienst,Internationales Weihnachtssingen
14 MO 18:00 Spielekreis
15 DI 9:00,17:30 Letz.Trititreff im alten Jahr,Bibelkreis
16 MI 16:00 Kaffee & Mehr
17 DO 18:00 Letzte Chorprobe im alten Jahr
19 SA 17:30 Letzte Kindergruppe im alten Jahr
20 SO 17:00 Kein Gottesdienst,Weihnachtsfeier
21 MO 18:00 Spielekreis
22 DI 17:30 Bibelkreis
24 DO 1700 Christvesper,Fremdkollekte  für  “Brot für  die Welt”
27 SO 10:00 Gottesdienst
28 MO 18:00 Spielekreis
31 DO 20:00 Jahresabschlußandacht mit anschließendem Beisamensein
JANUAR 2016
03 SO 10:00 Gottesdienst
04 MO 18:00 Spielekreis
05 DI 17:30 Bibelkreis
09 SA 17:30 Kindergruppe
10 SO 10:00 Gottesdienst
11 MO 18:00 Spielekreis
12 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis mit Feierabendmahl
14 DO 18:00 Chor erste im neuen Jahr
16 SA 17:30 Kindergruppe
17 SO 10:00 Gottesdienst
18 MO 18:00 Spielekreis
19 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
20 MI 16:00 Kaffee & Mehr
21 DO 18:00 Chor
23 SA 17:30 Kindergruppe
24 SO 10:00 Gottesdienst,Fremdkollekte  für  “Medizinische Sozialpraxis”
25 MO 18:00 Spielekreis
26 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
28 DO 18:00 Chor
30 SA 17:30 Kindergruppe
31 SO 10:00 Gottesdienst
FEBRUAR 2016
01 MO 18:00 Spielekreis
02 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
04 DO 18;00 Chor
06 SA 17:30 Kindergruppe
07 SO 10:00 Gottesdienst
08 MO 18:00 Spieletreff
09 DI 9;00,17:30 Trititreff,Bibelkreis mit Feierabendmahl
11 DO 18:00 Chor
13 SA 17:30 Kindergruppe
14 SO 10:00 Gottesdienst
15 MO 18:00 Spieletreff
16 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
17 MI 16:00 Kaffee & Mehr
18 DO 18:00 Chor
20 SA 17:30 Kindergruppe
21 SO 10:00 Gottesdienst,Fremdkollekte für die “Bedürftigen auf Rhodos”
22 MO 18:00 Spielekreis
23 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
25 DO 18:00 Chor
26 FR 20:00 Mitgliederversamlung und Wahl
27 SA 17:30 Kindergruppe
28 SO 10:00 Gottesdienst
29 MO 18:00 Spielekreis

No comments yet

Comments are closed

Theme by Sikhi.sm