Gemeindebrief Juni – Juli – August (2017)

1111Evangelische Kirche
deutscher Sprache in Griechenland
ÖKUMENISCHES
BEGEGNUNSZENTRUM RHODOS

Papalouka 27  85100
Rhodos  Tel: 22410-75885

Gemeindebrief Juni – Juli – August (2017)

1

Freuet euch der schönen Erde,
                                       denn sie ist wohl wert der Freud  (eg 510,1)

 

 

Feuet euch der schönen Erde, denn sie ist wohl wert der Freud  – 
das ist die Anfangszeile eines sehr sanglichen Liedes über die Schöpfung.
Dieses wurde 1827 von Philipp Spitta verfasst und ca 100 Jahre später (1928) von Frieda Fronmüller vertont. Ihrer Vertonung verdankt das Leid seine weite Bekanntheit und Verbreitung. Jede der beiden Persönlichkeiten hat eine bemerkenswerte Biographie zu verzeichnen.
Philipp Spitta war zunächst Uhrmacher, bevor er Theologie studierte und später Pfarrer wurde. Er verfasste zahlreiche Lieder, die der sogenannten Erweckungsbewegung (eine Bemühung um geistliche Erneuerung des Glaubens im Volk) Anfang und Mitte des 19. Jahrhunderts zugerechnet werden. Von seinen Liedern wurden neben diesem Lied über die Schöpfung auch einige andere in das Gesangbuch aufgenommen wurden (136, 137, 358, 374, 406). Es ist zu vermuten, dass ihn selbst solch eine Erweckung ergriffen hat, wie sonst kommt man zu dem sonderbaren Wechsel vom Uhrmacher zum Pfarrer.

Frieda Fronmüller stammt aus einer Pfarrersfamilie deren Hauptwirkungsstätte die Fürther Stadtpfarrei St. Michael wurde. Hier wuchs sie auf, wurde später zur Organistin und Kantorin ausgebildet, komponierte zahlreiche kleinere Stücke für Kirchen- und Posaunenchöre, und fand selbst ihre Hauptwirkungsstätte in St. Michael.
Für ihr Wirken wurde sie als erste Frau in Deutschland mit dem Titel „Kirchenmusikdirektorin“ ausgezeichnet.
Im Liedtext finden sich zahlreiche Anklänge des Schöpfungslobes aus den Psalmen, in denen Gottes wunderbare und überwältigend schöne Schöpfung dankbar gepriesen wird (besonders Ps 8, siehe Auszug daraus auf der letzten Seite und Ps 104). Nach der Beschreibung dieser Wunderwelt in einem Vers, folgt im nächsten Vers stets ein Schluss auf die viel größere und andere Welt Gottes.
Diese Schlussfolgerung vom geringeren auf das größere findet sich auch schon im NT (z.B. Mt 6,30; 1. Kor 15,44) und galt damals als anerkannte logische Figur. Doch auch ein heutiger Leser bzw. Sänger kann von der 5. Strophe und ihrer Logik hingerissen werden: Wenn am Schemel seiner Füße und am Thron schon solcher Schein, o was muss an seinem Herzen erst für Glanz und Wonne sein.

 

Singen macht Spaß, Singen tut gut……,

Das durften wir Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Kantor Grube wieder erleben. Aus Kreta, Thessaloniki/Drama, Athen, Deutschland und Rhodos  waren wir vom 18. bis 23. April zusammen gekommen um zu singen. Kantor Grube begeisterte und forderte uns mit neuen Liedern und Chorgesängen. Lieder zum Reformationsjubiläum, bekannte Lutherlieder in neuer Form, Gesänge aus Taize ließen uns Luthers Einstellung zur Musik nachempfinden: Ein lebendiger Gesang als Zeichen eines lebendigen Glaubens. Schön, dass viele Sängerinnen und Sänger zu Hause noch weiter singen. Laut oder leise, die Lieder klingen noch nach! Höhepunkt und doppelter Abschluss der Singwoche waren das Orgel- und Chorkonzert in der katholischen Franziskuskirche und der Gottesdienst im Begegnungszentrum.

Und: Nach der Singwoche ist vor der Singwoche: 22. bis 29. 10. 2018. Diesen Termin hält sich Kantor Grube für die nächste Singwoche Rhodos frei. 

Maria Volanakis

Wer interessiert sich für eine Gemeindereise nach Thessaloniki?
Termin: Frühjahr 2018
Besuch der Evangelischen Deutschsprachigen Gemeinde
Besichtigung der Stadt Thessaloniki
Ausflüge nach Kavala/Philippi und Vergina
Interessierte aus anderen Gemeinden können sich gerne anschließen!
Meldungen bitte an Maria Volanakis ma4vol@hotmail.comOder bei Carmen Martich (Liste im Gemeindezentrum)

 

 

 

 

 

 

Liebe Leser und Leserinnen, wir möchten uns herzlich bedanken für die große Teilnahme an dem diesjährigen Eco Fair-Bazar. Auch dieses Jahr war es ein schönes Beisammensein und eine wichtige finanzielle Unterstützung für das
Weiterbestehen unserer Schulen.Unseren Lehrern, Eliane Gilson, Meike Kroon und Anastasia Pardalou möchten wir hier im Namen unserer Schule-Verein, den Eltern und Schülern, ein großes Dankeschön aussprechen. Dank Ihres vollen Einsatzes in allen Bereichen unserer Schule konnten wir unseren Schülern immer ein erfolgreiches Lernen anbieten.
Es blüht und gedeiht, der Frühling ist eingetroffen, der Sommer steht vor der Tür. Wir hatten viel Spaß mit den Kinder bei der Faschingsfeier und beim Ostereier suchen.

Wir wünschen unseren Schülern, Lehrern, Eltern, Mitgliedern und dem Ökumenischen Begegnungszentrum einen schönen und sorgenfreien Sommer.
Νähere Informationen über unseren Verein, Elgesem Deutsche Schule Rhodos, oder Anmeldungen für Schüler, findet ihr auf unserer Webseite www.schulerhodos.com,
Facebook oder schickt uns eine Email an el.ge.sem@hotmail.com

Liebe Grüße Diane

 

Liebe Eltern und liebe Kinder!

Schon wieder ist ein Schuljahr vorbei und es hat mir auch in diesem Jahr sehr viel Spass mit euch allen gemacht! Ich möchte euch allen dafür danke-den Kindern für die schönen Stunden und den Eltern für dir Unterstützung! Ich wünsche euch einen tollen und ereignisreichen Sommer und ich freue mich schon,wenn wir uns im September in neuer frische und mit neuer Kraft Wiedersehen!Lasst es euch gut gehen und bleibt alle gesund.
Eure Anastasia

 

Kaffee und Mehr

Auch in den letzten Monaten haben wir uns wieder regelmäßigzu verschiedenen “Kaffee und Mehr” getroffen. Einmal hat uns Sabine mit einer “Bergischen Kaffeetafel” überrascht und einen interessanten Vortrag über Bergisch Gladbach gehalten.Im April wurde wieder von Linda mit Erfolg das Gräuelspiel organisiert.Dieses war wie immer ein sehr lustiger Nachmittag, der mit leckeren selbstgebackenen Kuchen von Geburtsstagskindern Sabine, Helga und Gerda umrahmt wurde.Und nicht vergessen, im Sommer findet unser Treffen wieder am Meer statt.                                                                                                                                                                                                               H.T.

Abschied von unserer Gemeindhelferin

Beim letzten “Kaffee und mehr”
haben wir unsere Gemeindehelferin Helga überrascht. Mit einer Torte,
einem Geschenk von der Gemeinde und einem liebevoll geschriebenen Beitrag von Helmi haben wir ihr den Abschied ein wenig versüßt. Jetzt wird sie wieder an der Seite ihres Mannes in Kamiros Skala arbeiten. Auf diesem Wege noch einmal alles Gute auf deinem Weg.                                                                                                                                                                                                                                         C.M.

 

Kleider- und Trödelbasar am 18.03.2017

Wieder einmal fand dieses Jahr unser Kleider- und Trödelbasar erfolgreich statt. Nach dem Wuseln gab es ein geselliges Beisammensein mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen.
Vielen Dank für die vielen fleissigen Helferlein beim Auf- und Abbau,
Sortieren, Auszeichnen und vor allem für die leckeren Kuchen. Auch ein Dank an die Kleidung- und Trödelspender.
                                                                                                                   C.M.

 


Agios Andreas

Der Dienst unserer Freiwilligen in Agios Andreas, aber auch im Waisenhaus und im Altenheim der Stadt Rhodos ist inzwischen so eingeübt und eingeplant, dass man sich kaum vorstellen kann, dass es einige Monate ohne Freiwillige in den Heimen weitergeht. Sie sind nach wie vor engagiert in ihrem Dienst und von den wohltuenden Auswirkungen auf die Heimbewohner wird uns immer wieder berichtet.

Aber noch immer nicht ist die Wohnsituation so, wie sie uns versprochen wurde. Noch immer wohnen die Drei miteinander. Doch inzwischen haben sie sich an die Situation gewöhnt und streben deshalb keine Veränderung für den Rest ihres Dien-stes hier an. Tatsächlich ist das Ende ihres Einsatzes in der 2.Julihälfte schon in Sicht, was wir uns jetzt aber noch gar nicht vorstellen können und wollen.Deshalb hier ein Bild von dem fröhlichen Miteinander von ihnen und einigen aus der Gemeinde beim Besuch der Pferdefarm für ehemalige Wildpferde auf der Insel.

Neben unseren jungen Freiwilligen aus Deutschland gibt es aber speziell für das Kinderheim Agios Andreas eine Reihe engagierter Frauen aus der Gemeinde, die wöchentlich einmal dorthin gehen (Beate, Carmen, Irmgard, Wally), um beim Betreuen zu helfen. Für die Kinder sind das besondere Höhepunkte im Lauf ihrer Woche. Seit einigen Monaten ist jetzt auch Rebecca mit Begeisterung und viel Liebe dabei, unsere ehemalige Gemeindehelferin und die jüngste in der Helferrunde. Vielleicht kommt demnächst noch eine weitere junge Helferin hinzu. Dann würde sich der Helferkreis vermutlich auch weiterhin vergrößern, was für die Kinder von großem Nutzen wäre, weil das hauseigene Pflegepersonal unterbesetzt ist und keine Zeit hat,sich um jedes einzelne Kind länger und ausführlich zu kümmern.

 

Auflösung des Rätsels aus dem letzten Gemeindebrief

Links die Auflösung des Bildes aus dem letzten Gemeindebrief:

Wenn man vom Zentrum die Papalouka hinab zum Meer geht, kann man am Abend bei aufgewühlter See und sinkender Sonne Richtung Paradisi diesen Blick festhalten.

 

Für Rhodos-Kundige

Ps 8, 2 HERR, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name in allen Landen, der du zeigst deine Hoheit am Himmel!
3 Aus dem Munde der jungen Kinder und Säuglinge / hast du eine Macht zugerichtet um deiner Feinde willen, dass du vertilgest den Feind und den Rachgierigen.
4 Wenn ich sehe die Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast:
5 was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst?


Ökumenisches
Begegnungszentrum
Rhodos

 

 

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. Apg 5,29
Monatsspruch Juni 2017

Juni 2017
01-Do 18:00 Chor
02-Fr    
03-Sa 17:30 Kindergruppe
04-So 10:00 Pfingsten Gottesdienst  m. Abm
05-Mo 18:00 Spielekreis
06-Di 09:00

17:30

Trititreff

Bibelstudium

07-Mi    
08-Do 18:00 Chor
09-Fr    
10-Sa 17:30 Kindergruppe
11-So 10:00 Trinitatis Gottesdienst
12-Mo 18:00 Spielekreis
13-Di 09:00

17:30

Trititreff

Bibelstudium  m. Feierabendmahl

14-Mi 16:00  
15-Do 18:00 Chor
16-Fr    
17-Sa 17:30 Kindergruppe
18-So 10:00 Gottesdienst m. Abm
19-Mo 18:00 Spielekreis
20-Di 09:00

17:30

Trititreff

Bibelstudium

21-Mi 16:00 Kaffee am Meer (Deutschsprachiger Monatstreff) Gennadi, Näheres im Zentrum erfragen
22-Do 18:00 Chor
23-Fr    
24-Sa 17:30 Kindergruppe
25-So 10:00 Gottesdienst
26-Mo 18:00 Spielekreis
27-Di 09:00

17:30

Trititreff

Bibelstudium

28-Mi    
29-Do 18:00 Chor
30-Fr    

Im Juni und Juli verwandelt sich der Treffpunkt
Kaffee&Mehr in den Treffpunkt Kaffee am Meer


Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher
werde an Erkenntnis und aller Erfahrung.
Phil 1,9
Monatsspruch Juli 2017

Juli 2017
01-Sa    
02-So 10:00 Gottesdienst m. Abm
03-Mo 18:00 Spielekreis
04-Di 17:30 Bibelstudium
05-Mi    
06-Do    
07-Fr    
08-Sa    
09-So 10:00 Gottesdienst
10-Mo 18:00 Spielekreis
11-Di 17:30 Bibelstudium
12-Mi 16:00 Kaffee am Meer (Deutschsprachiger Monatstreff) bei Beate, Näheres im Zentrum erfragen
13-Do    
14-Fr    
15-Sa    
16-So 10:00 Gottesdienst m. Abm
17-Mo 18:00 Spielekreis
18-Di 17:30 Bibelstudium
19-Mi    
20-Do    
21-Fr    
22-Sa    
23-So 10:00 Gottesdienst
24-Mo 18:00 Spielekreis
25-Di 17:30 Bibelstudium
26-Mi    
27-Do    
28-Fr    
29-Sa    
30-So 10:00 Gottesdienst m. Abm
31 Mo 18:00 Spielekreis

Sommervertretung vom 19.07. – 08.08.2017 
Pfarrersehepaar 
Sabine Maiwald-Humbert & Claus Humbert


Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen
Tag und stehe nun hier und bin sein Zeuge bei Groß und Klein. Apg 26,22
Monatsspruch August 2017

August 2017
01-Di 17:30 Bibelstudium
02-Mi    
03-Do    
04-Fr    
05-Sa    
06-So 10:00 Gottesdienst  
07-Mo 18:00 Kaffee&Mehr (Deutschsprachiger Monatstreff) ausnahmsweise am Montag wegen des heutigen Mondpicknick

Spielekreis dafür am Mittwoch

Näheres im Zentrum erfragen

08-Di 17:30 Bibelstudium
09-Mi 18:00 Spielekreis
10-Do    
11-Fr    
12-Sa    
13-So 10:00 Gottesdienst m.Abm
14-Mo 18:00 Spielekreis
15-Di 17:30 Bibelstudium
16-Mi    
17-Do    
18-Fr    
19-Sa    
20-So 10:00 Gottesdienst
21-Mo 18:00 Spielekreis
22-Di 17:30 Bibelstudium
23-Mi    
24-Do    
25-Fr    
26-Sa    
27-So 10:00 Gottesdienst m. Abm
28-Mo 18:00 Spielekreis
29-Di 17:30 Bibelstudium
30-Mi    
31-Do    

Sommervertretung vom 10.08. – 31.08.17
Pfarrer Thomas Mangold


Ökumenisches
Begegnungszentrum
Rhodos

 

SONNTAG

In der Regel feiern wir um 10:00 Gottesdienst im Begegnungs-zentrum der Gemeinde. Wir feiern unsere Gottesdienste in ökumenischer Offenheit. Anschließend gibt es bei Kaffee oder Tee Gelegenheit zu Begegnungen und Gesprächen.

Etwa alle 14 Tage feiern wir Abendmahl.

Die Kollekte ist normalerweise für die Finanzierung unserer Gemeinde bestimmt,  jedoch am  18.06. für Kinderheim Agios Andreas; am 23.07 für die Bedürftigen von Rhodos; am 20.08. für die Ärzte der Welt

Die besten Segenswünsche an die Geburtstagskinder
Juni: 5.6. Elisabeth Cordes-Schmid, 7.6. Ellen Tertel, 13.6. Jutta Osterholt, 15.6.Julia Hoeftmann, 25.6. Gaby Remus
Juli: 4.7. Pfr. Bernd Busch, 7.7. Katrin Karpathakis, 8.7. Trautlinde Katsimpraki, 11.7. Birgid Mavraki,12.7. Anja Papavasileiou, Susanne Schück Kelesoglou 13.7. Lutz Stemberg, 16.7. Claudia Jakob, 26.7. Elke Huls.
August: 1.8. Inge Kassapidis,3.8. Walli Poulos, 5.8. Aty Giannia, 16.8. Angelika Filippou, 23.8. Andrea Wittmack, 24.8. Alessia Seibel, 27.8. Veronika Grigoriou, 30.8. Truus Amygdalou.
Ökumenisches Begegnungszentrum Rhodos
Papalouka 27, 85100 Rhodos
Tel. 22410-75885
Pfarrwohnung
Papalouka 19A
Tel. 22410-74652
Pfarrer Dr. Bernd BuschBankverbindung:
Ev.Kirche Griechenlands/Gemeinde Rhodos
IBAN: DE875206041000041 02 606
BIC: GENODEF 1EK1
Ev. Kreditgenossenschaft Frankfurt am Main

Internet: www.ev-kirche-rhodos.com
E-Mail: kontakt@ev-kirche-rhodos.com
Layout: Gemeindebrief & Website: Areti Missiou

Redaktionsteam
Bernd Busch (BB)             Helga Leipfinger (HL)
Carmen Martich (CM)      Areti Missiou (AM)
Karin Veith (KV)              Helga Tabeling (HT)
Die redaktionellen Beiträge sind mit den Kürzeln gekennzeichnet,
Gastbeiträge mit dem vollen Namen.
Jeder Beitrag steht in der Verantwortung des Unterzeichners
Verbindung zu anderen deutschsprachigen Gemeinden in Griechenland:
Athen: www.ekathen.org
Thessaloniki: www.evkithes.net
Kreta: www.evkikreta.de
Nachbargemeinde Zypern: www.ev-kirche-zypern.de

No comments yet

Comments are closed

Theme by Sikhi.sm