Gemeindebrief März – April – Mai (2017)

1111Evangelische Kirche
deutscher Sprache in Griechenland
ÖKUMENISCHES
BEGEGNUNSZENTRUM RHODOS

Papalouka 27 85100 Rhodos Tel: 22410-75885

 

 

 

Gemeindebrief März – April – Mai (2017)

1_

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christos anesti
2Dieses Bild des segnenden Christus ist ein Ausschnitt aus dem Auferstehungsgemälde, das in dieser Ausgabe des Gemeindebriefes die Titelseite bildet. Es stammt aus einem Bilder-zyklus zum Leben Jesu des Klosters Hohenfurth in Südböhmen. Der unbekannte Meister wird nach diesem Ort benannt: Meister von Hohen-furth. Er schuf den Zyklus für das dortige Zi-sterzienserkloster um das Jahr 1350. Dieses Auferstehungsgemälde wurde ausgewählt, weil es starke ikonographische Züge hat, wie man an den Gesichtszügen aller Beteiligten gut sehen kann, aber auch am Inhalt des Gemäldes. Der segnende Jesus ist als unbesiegbarer Held aus dem Grabe gestiegen, auf dem er nun kurz zum Segnen verweilt, bevor er aus der Szene schreiten wird. Er hält das Kreuz als Siegeszeichen in der Hand, das zugleich wehender Wimpel und Szepter des herrschenden Christus ist. Als Wimpel weht eine kostbare, sternenbestickte Purpurfahne am Kreuz mit dem Lamm-Gottes-Zeichen im Mittelpunkt. Eine solche oder ähnliche Darstellung des Auferstandenen findet sich auf vielen Auferstehungsbildern dieser Zeit, obwohl die Bibel selbst für diese Weise der Darstellung keinen Anhalt bietet. Dort finden die Frauen am Ostermorgen das Grab leer und begegnen Engelwesen, die ihnen mitteilen, dass Jesus auferstanden ist.
Der Meister von Hohenfurth hat sich für sein Auferstehungsbild auf das Matthäusevangelium bezogen, denn nur in ihm wird von den Grabwächtern (Mt 27, 65.66; 28,4) erzählt, die in Ohnmacht fallen, als sie ein Erdbeben erleben und einen Engel vom Himmel kommen sehen, der wie ein Blitz aus-sieht und ein schneeweißes Gewand trägt. Zwei der drei Soldaten sind bei ihm schon aus der Ohnmacht wieder erwacht und verfolgen staunend das Geschehen. Auch bei der Gestaltung des Engels bleibt der Meister typo-logisch und weicht von der bibl. Vorlage ab.
Hier sehen wir einen edelgewandeten Engel mit Krone und Heiligenschein, als Zeichen des Sieges in der rechten Hand ebenfalls ein Zepter, in der anderen weist er den Frauen das zurückgebliebene Gewand Jesu vor. Auch sie tragen einen Heiligenschein, eine von ihnen schaut nicht auf den Engel, sondern den Betrachter an. Es ist zu vermuten, dass sie den Christus neben dem Kreuzzeichen, das das Bild in zwei Hälften teilt, ebensowenig sehen, wie die Wachen, die nur den Blick für den Auferstandenen haben.
Die Osterbotschaft muss das Bild allerdings nicht in Worte fassen; sie wird überdeutlich dargestellt: Christus ist auferstanden. BB

 

Weltgebetstag der Frauen
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Gottesdienst

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Rhodos
Am Freitag
03.03.2017

Um 18:00 Uhr
Im Ökumenisches Begegnungszentrum mit
anschließendes Beisammensein

4Die Weltgebetstagsordnung kommt dieses Jahr aus den Philippinen. Alles dreht sich um die Frage: Was ist denn fair?

Der philippinische Inselstaat liegt in Südostasien zwischen dem südchinesischen Meer im Westen und dem Pazifik im Osten. Die 7.107 Inseln und Inselchen haben zusammen eine Fläche von etwa 340.000 Quadratkilometern.
Etwa 100 Mill. Einwohner leben in diesem Staat, mehr al 5 Mill. Touristen besuchen jährlich die Philippinen.

 

 

 

5

 

 

 

 

 

Liebe Leser und Leserinnen,
Das neue Jahr schreitet mit großen Schritten voran und die Zeit vergeht wie im Flug.
Wie jedes Jahr findet der ECO FAIR, ein Frühlings-Trödel- Verkaufs-Basar Ende März/ Anfang April an unserer Schule statt. Sobald der genaue Termin feststeht, gibt es eine extra Einladung.
Unsere diesjährige OSTER-EIER-SUCH-FEIER findet am Sonntag, den 09.04.2017, um 11 Uhr am Filerimos, Treffpunkt Parkplatz, statt.
Jeder bringt sein Picknick/Essen/Trinken/Decke selbst mit (zum Beispiel: Salat, Gebäck, salziges oder süßes, Kaffee, Getränke) und einen kleinen Korb pro Kind zum Eier sammeln.
Unkostenbeitrag pro Kind: 2,00€ , Anmeldung unbedingt erforderlich.

6Wir werden auch verschiedene Spiele organisieren und freuen uns schon auf den Spaß!!!

Wir wünschen all unseren Schülern, Lehrern, Eltern, Mitgliedern und dem Ökumenischen Begegnungszentrum ein wunderschönes Osterfest im Kreise der Familie und Freunden.
Für nähere Informationen über unseren Verein, Elgesem Deutsche Schule Rhodos, findet ihr auf unserer Webseite www.schulerhodos.com, Facebook oder schickt uns eine Email an el.ge.sem@hotmail.com
Silva

 

5Hallo liebe Kinder und liebe Eltern,mein Name ist Anastasia,ich bin 20 Jahre alt und ich habe die Spielgruppe am Samstag von Sabine übernommen.
Ich studiere im 6. Semester Lehrerin für Vorschulpädagogik und leite auch die Vorschulgruppen der deutschen Schule ELGESEM.
Ich freue mich über jedes Kind,welches zu mir in die Spielgruppe kommen möchte,damit wir zusammen spielen,basteln oder deutsche Lieder singen können.

——————————————————–

7

 

Singwoche 18.-23.04.17

Mit Kantor Grube
Im Ökumenischen Begegnungszentrum,
bitte noch anmelden.
Formulare im Zentrum
Und im Internet

8

Kaffee und Mehr

Unser monatliches Treffen hat sich auch in den letzten Monaten wieder grosser Beliebtheit erfreut.
Wie immer gab es wieder reichlich selbst gebackenen Kuchen und bei der Kaffeetafel wurden nette Gespräche geführt und neue Bekanntschaften geschlossen.
Irmgard animierte uns zum Theater spielen und Geschichten erzählen,was allen sehr viel Spass machte und eine lockere Stimmung schaffte.
Bernd hielt einen interessanten und sehr informativen Vortrag über die Lorenzkirche in Nürnberg.
Wenn du Lust hast komm doch auch mal vorbei.
Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.
Also auf zu Kaffee und Mehr. HT

k

Trödel und Kleider-Basar

SA 18.03 um 16:00 Uhr
Wir wollen gut erhaltene,saubere Kleidung,Schuhe,Taschen,Decken,Trödel und vieles mehr anbieten.
Abzugeben:
Dienstags von 9:00-13:00 Uhr
Sonntags von 11:00-12:00 Uhr
Kuchenspenden sind uns ebenso sehr willkommen.
Wer mithelfen kann beim Vorsortieren,Auf u.Abbauen,Verkaufen,möge sich bitte bei Carmen(6992813861) oder Helga(6943949391) melden.

Unsere Freiwilligen erzählen aus ihrer Arbeit

Wir sind Tania, Sandra und Sophie und machen einen 10-monatigen Freiwilligendienst über die Entsendeorganisation der Diakonie. Die Hälfte unseres Freiwilligendienstes ist nun bald rum und wir haben schon jetzt sehr viele prägende Erfahrungen gemacht.
Wir leben zusammen in einem Zimmer im Waisenhaus in Rhodos Stadt. Diese unerwartete Wohnsituation bringt uns sehr nah an das alltägliche Leben der Waisenkinder heran. Keiner von uns hat mit den Bedingungen gerechnet, die wir momentan vor Ort haben, doch wir haben gelernt, damit umzugehen.Wir arbeiten rotierend zwei Wochen zu zweit im Kinderheim Agios Andreas und eine Woche alleine im Waisenhaus. Die Kinder in den Heimen sind uns sehr ans Herz gewachsen, es macht uns große Freude für sie da zu sein und ihren Alltag mitzugestalten. Im Waisenhaus begleiten wir die Kinder zu ihren Aktivitäten, wie zum Beispiel zum Sport und zu Nachhilfestunden. In Agios Andreas hingegen verbringen wir unsere Zeit damit, mit den kleineren Kindern zu spielen, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken, um so als Bezugspersonen für sie da zu sein, in denen sie Geborgenheit und Sicherheit finden.Die Zustände in den Heimen sind teilweise sehr bedürftig: Es mangelt vor allem an ausgebildetem Personal. Mit unserer Arbeit versuchen wir das Personal zu unterstützen, probieren jedoch eine klare Trennung zwischen uns und den Arbeitskräften zu ziehen, da wir für die Kinder nicht als Krankenschwestern oder Erzieher da sein möchten, sondern als Freundinnen und Spielkameraden.
Wir sind die ersten Freiwilligen, die über die Organisation nach Rhodos entsendet wurden, es ist also nicht nur für uns eine ganz neue Situation, sondern auch für das Waisenhaus und Agios Andreas. Das bringt natürlich Vor-und Nachteile mit sich. Einerseits haben wir die Möglichkeit, viele Ideen einzubringen, mit denen wir den Kindern besser helfen können und es den Freiwilligen nach uns leichter machen können. Andererseits ist es teilweise jedoch nicht einfach, die Heimleitungen davon zu überzeugen, da viele Dinge seit Jahren gleich gehandhabt werden und die Notwendigkeit für Veränderungen an manchen Stellen nicht gesehen wird.
Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine positive Veränderung, über jedes Lachen und jede Entwicklung, die wir in den Kindern sehen können und wünschen uns sehr, dass der Freiwilligendienst auf Rhodos noch Jahre lang möglich sein wird.
Wir sind alle drei dankbar darüber, dass wir so viel Unterstützung von der Gemeinde bekommen und wissen es sehr zu schätzen, dass wir mit Irmgard und Bernd jederzeit über unsere Erfahrungen sprechen können. S,S,T

Rätsel aus dem Gemeindebrief

r

Auflösung des Bildes aus dem letzten Gemeindebrief: Blick in den Canyon von Siana, den man links einer Straßenkehre auf dem Weg von Kritinia nach Siana findet. Sara von Eitzen hat eine Kletter-Wanderung durch ihn im Rother Wanderführer Rhodos (Nr. 13) beschrieben.

Unten: Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang am aufgewühlten Meer?
Wer den Blickwinkel erkennt, weiß des Rätsels Lösung.

Für Rhodos-Kundige

fr

Ökumenisches
Begegnungs-zentrum
Rhodos

Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und
die Alten ehren und sollst dich fürchten vor deinem
Gott; ich bin der Herr. 3.Mose 19,32
Monatsspruch März 2017

März 2017
01-Mi    
02-Do 18:00 Chor
03-Fr 18:00 Weltgebetstag der Frauen
04-Sa 17:30 Kindergruppe
05-So 10:00 Gottesdienst  m. Abm
06-Mo 18:00 Spielekreis
07-Di 09:0010:3017:30 TrititreffErstes Treffen der BastelgruppeBibelstudium
08-Mi    
09-Do 18:00 Chor
10-Fr    
11-Sa 17:30 Kindergruppe
12-So 10:00 Gottesdienst
13-Mo 18:00 Spielekreis
14-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium
15-Mi 16:00 Kaffee&Mehr (Deutschsprachiger Monatstreff)
16-Do 18:00 Chor
17-Fr    
18-Sa 16:00 Kleiderbasar
19-So 10:00 Gottesdienst m. Abm
20-Mo 18:00 Spielekreis
21-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium m. Feierabendmahl
22-Mi    
23-Do 18:00 Chor
24-Fr    
25-Sa    
26-So 10:00 Gottesdienst
27-Mo 18:00 Spielekreis
28-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium
29-Mi    
30-Do 18:00 Chor
31-Fr    

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?
Er ist nicht hier, er ist
auferstanden. Lk 24,5-6
Monatsspruch April 2017

April 2017
01-Sa 17:30 Kindergruppe
02-So 10:00 Gottesdienst
03-Mo 18:00 Spielekreis
04-Di 09:00 Trititreff
05-Mi    
06-Do 18:00 Chor
07-Fr    
08-Sa 17:30 Kindergruppe
09-So 10:00 PalmsonntagThomasmesse
10-Mo    
11-Di    
12-Mi    
13-Do    
14-Fr 15:00 Karfreitagsmeditation
15-Sa    
16-So 10:00 Ostern  Gottesdienst m. Abm
17-Mo 18:00 Spielekreis
18-Di   Singwoche
19-Mi   Singwoche
20-Do   Singwoche
21-Fr   Singwoche
22-Sa  17:30 SingwocheKindergruppe
23-So 10:00 Gottesdienst evtl. auch mit Abm
24-Mo 18:00 Spielekreis
25-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium m. Feierabendmahl
26-Mi 16:00 Kaffee&Mehr (Deutschsprachiger Monatstreff /Gräuelspiel)
27-Do 18:00 Chor
28-Fr    
29-Sa 17:30 Kindergruppe
30-So 10:00 Gottesdienst m. Abm

Wenn ihr in ein Haus kommt,
so sagt als erstes:
Friede diesem Haus!Lk 10,5
(E)Monatsspruch Februar 2017

Mai 2017
01-Mo 18:00 Spielekreis
02-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium
03-Mi    
04-D0 18:00 Chor
05-Fr 20:00 Kleinkunstabend
06-Sa 17:30 Kindergruppe
07-So 10:00 Gottesdienst  
08-Mo 18:00 Spielekreis
09-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium
10-Mi    
11-Do 18:00 Chor
12-Fr    
13-Sa 17:30 Kindergruppe
14-So 10:00 Gottesdienst m.Abm
15-Mo 18:00 Spielekreis
16-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium
17-Mi 16:00 Kaffee&Mehr (Deutschsprachiger Monatstreff)
18-Do 18:00 Chor
19-Fr    
20-Sa 17:30 Kindergruppe
21-So 10:00 Gottesdienst
22-Mo 18:00 Spielekreis
23-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium mit Feierabendmahl
24-Mi    
25-Do   Himmelfahrt
26-Fr    
25-Sa 17:30 Kindergruppe
26-Sa 10:00 Gottesdienst m. Abm
27-Mo 18:00 Spielekreis
28-Di 09:0017:30 TrititreffBibelstudium
29-Mi    
30-Do 18:00 Chor
31-Fr    


9. Deutschsprachiges Kinofestival Rhodos

vom 16.-19.03.2017 im Kino Pallas
ff

 

 

 

 

Ökumenisches
Begegnungszentrum
Rhodos
SONNTAG 
In der Regel feiern wir um 10:00 Gottesdienst im Begegnungs-zentrum der Gemeinde. Wir feiern unsere Gottesdienste in ökumenischer Offenheit. Anschließend gibt es bei Kaffee oder Tee Gelegenheit zu Begegnungen und Gesprächen.Etwa alle 14 Tage feiern wir Abendmahl.Die Kollekte ist normalerweise für die Finanzierung unserer Gemeinde bestimmt, jedoch am  19.03. für Bedürftige von Rhodos,23.04. für Griechenlandhilfe am 21.05. für SOS Kinderdorf
Die besten Segenswünsche an die Geburtstagskinder
März:
2.3 Claudia Kiefer,3.3. Claudia Sax, 4.3.Pfrin. Gisela Deppe, 11.3. Brigitte Politis, 12.3. Ria Visentini, 17.3. Pfr. Jörg Berger,19.3. Helmi Zervou, 20.3. Hiltrud Kasklioglou,24.3. Brigitte Neubauer, 28.3. Dörte Vollmer.31.3. Renate Quaas.

April: 7.4. Mendi Kiourt, 9.4. Pfr.Dr. Hans Deppe,14.4. Regina Giortsou, 17.4.Bettina Schildhorst,19.4. Uta Noske,24.4. Sabine Kritikou, 25.4.Helga Tabeling,26.4. Jeanette Sordaki, Hilde Siemandel und Gerda Kalokairinou ,29.4. Anja Steins.

Mai:2.5. Christa Papanthimou, 11.5. Edith Madrian, 13.5. Erika Ströer,15.5. Hildegard Panajota, 20.5. Heidi Moll, 22.5.  Karin Voyatzis, 28.5. Martha Sotirakis und Irmgard Busch, 30.5. Heike Potsakis.

Ökumenisches Begegnungszentrum Rhodos
Papalouka 27, 85100 Rhodos
Tel. 22410-75885
Pfarrwohnung
Papalouka 19A
Tel. 22410-74652
Pfarrer Dr. Bernd Busch
Bankverbindung:
Ev.Kirche Griechenlands/Gemeinde Rhodos
IBAN: DE875206041000041 02 606
BIC: GENODEF 1EK1
Ev. Kreditgenossenschaft Frankfurt am Main

Internet: www.ev-kirche-rhodos.com
E-Mail: kontakt@ev-kirche-rhodos.com
Layout: Gemeindebrief & Website: Areti Missiou

Redaktionsteam
Bernd Busch (BB)                Helga Leipfinger (HL)
Carmen Martich (CM)          Areti Missiou (AM)
Karin Veith (KV)                  Helga Tabeling (HT)

Die redaktionellen Beiträge sind mit den Kürzeln gekennzeichnet,
Gastbeiträge mit dem vollen Namen.
Jeder Beitrag steht in der Verantwortung des Unterzeichners

Verbindung zu anderen deutschsprachigen Gemeinden in Griechenland:

Athen: www.ekathen.org
Thessaloniki: www.evkithes.net
Kreta: www.evkikreta.de
Nachbargemeinde Zypern: www.ev-kirche-zypern.de

No comments yet

Comments are closed

Theme by Sikhi.sm