Gemeindebrief März – Mai (2015)

logoEvangelische Kirche deutscher Sprache in Griechenland
ÖKUMENISCHES BEGEGNUNSZENTRUM RHODOS
Papalouka 27    85100 Rhodos    Telefon: 22410-75885

 

Gemeindebrief   März  – April –  Mai   (2015)

Niemand kann Jesus den Herrn nennen außer durch den Heiligen Geist.  (Korinther 12,3)

Eine seltsame Verbindung –  Kreuz und Taube, was hat das mit Ostern zu tun?

UntitledDas Kreuz ist das christliche Symbol schlechthin: auf allen und in allen Kirchen zu finden. In vielen lutherischen Kirchen zeigt es den sterbenden Christus am Kreuz, in reformierten Kirchen ist das Kreuz leer.
Diese zwei Traditionen belegen schon, dass man das Symbol verschieden ausdeuten kann. Man kann wie die Lutheraner betonen, dass Christus für uns Menschen am Kreuz gestorben ist, um alles, was uns von Gott trennt aus dieser Welt hinauszutragen. Dann wird Karfreitag zum „höchsten“ Feiertag im Kirchenjahr. Man kann aber auch zeigen, dass Christus auferstanden ist, dass er lebt und unter uns ist. Dann ist das Kreuz leer und Karfreitag ist ein Übergang. Das Ziel des göttlichen Handelns ist Ostern (da sind sich übrigens alle christlichen Traditionen einig).
Die beiden Traditionen zum Kreuz aus diesen zwei reforma-torischen Kirchen sind also irgendwie verständlich und haben beide ihre Berechtigung. Gute Gründe sprechen sowohl für die eine, als auch für die andere Tradition.
Aber die im Glauben entscheidende Frage in Bezug auf Kreuz und Auferstehung ist nicht die nach den Gründen für diese oder jene theologische Richtung, sondern die, ob man das glauben kann.

Für Paulus ist das sogar die lebensentscheidende Frage: Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. Röm 10,9 Jeder überzeugte Christ wird diesen Zeugnis-Satz des Paulus unterschreiben.
Was aber ist mit den vielen, die mit Kreuz und Auferstehung Schwierigkeiten haben, weil sie diese Geschichte so nicht oder noch nicht glauben können? Sie kümmern sich selbstlos um ihre Nächsten, finden Jesus, sein Leben und Tun toll, aber können manche Glaubensüberzeugungen nicht teilen. Manche Gläubige neigen deshalb dazu, diesen Menschen ihr wahres Christsein abzusprechen.
Sie lassen dabei zweierlei außer Acht: der Glaube lebt nicht (nur) in theologischen Sätzen, sondern vor allem im Tun; und der Glaube ist ein Geschenk. Man kann ihn nicht selbst herstellen.
Genau an dieser Stelle verbinden sich nun das Kreuz, die Auferstehung und Pfingsten. Der Geist schafft den Glauben, der Geist schafft das Tun, der Geist Gottes bewirkte beides: Den Weg Jesu an das Kreuz und seine Auferstehung; die Erlösung von aller Gottferne und die Gegenwart Gottes in unserem Glauben.
Diese Erfahrung hat Paulus gemacht und sie für die an sich Zweifelnden festgehalten: Wer Jesus als Vorbild seines Handelns ansieht, wer Jesus als Herrn seines Glaubens und Lebens erkennt und benennt, in dem wirkt der Geist, der Ostern schafft.

(Bernd Busch)


 

Feierabendmahl    

Einen neuen Versuch geistlichen Lebens haben wir mit dem Feierabendmahl gestartet, das wir Untitled1noch vor Weihnachten in unserem Bibelgesprächskreis gestaltet haben. Manche kennen das Feierabendmahl aus verschiedenen Gemeinden in Deutschland oder von Kirchentagen. Dort ist es meist ein Abendmahl mit Brot und Wein oder Traubensaft in lockerem Kreis, das in eine  gemeinsame Feier mit Gespräch und open end übergeht. Das Feierabendmahl bei uns könnte man als geschlossener, liturgischer beschreiben. Dabei orientiert es sich eigentlich nur am Wortlaut der Abendmahlsfeier. In ihr hören wir bei jedem Abendmahl im Gottesdienst: Er nahm den Kelch nach dem Mahl. Für eine Passahfeier ist das der Ort für den Segensbecher, der zum Abschluss der Mahlzeit gereicht wird. Die eigentliche Mahlzeit liegt also zwischen Mazzenbrechen und Segensbecher. So hat das Jesus mit seinen Jüngern bei seinem letzten Mahl sicher auch gefeiert und so ist es nun bei uns ausgestaltet. Das Feierabendmahl bleibt damit eine geschlossene geistliche Feier und hat ein klares Ende, nachdem man beieinander sitzen oder auch wieder seinen sonstigen Verpflichtungen nachgehen kann. Außerdem kann diese Feier auch ohne Geistliche durchgeführt werden, in jeder Familie oder jeder Gruppe, die das möchte. Wer sich für diese Form interessiert ist eingeladen, das Feierabendmahl an einem der nächsten Termine zu besuchen: jeweils Dienstag 17.30 Uhr am 14.04. und am 26.05.


 

Seniorentreff

Am Ende des letzten Treffens der Senioren wurden die nächsten Themen besprochen. Das Ergebnis ist folgendes Programm, zu dem wir hiermit zugleich herzlich einladen, immer mittwochs 16 Uhr

10.03.: (Abweichend im Trititreff Di 9.00: Freie Waldorfschule – Eine Schulalternative
in Deutschland)
01.04.: Film „Die Stille“ – Über die Karthäuser und ihr Leben (im Rahmen der Oasentage [s.u.])
22.04.: „Ostern – im Bild“ – Bildbetrachtung und Gespräch
13.05.: Auszüge aus Film und Buch „Die Bücherdiebin“ –  zum 70.Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges
10.06.: „Dichterlesung“ – Aus fremden und eigenen Werken


 

Oasentage vom 30.03-03.04

Untitled6In der stillen Woche vor Ostern zur Ruhe kommen. Täglich,…mit nicht alltäglichen Übungen.


 

Singwoche

Untitled2Singen macht Spass, Singen tut gut. Wer schon einmal eine Singwoche unter der Leitung von Kantor Grube miterlebt hat, wird das voll und ganz bestätigen konnen! Liebe Sängerinnen und Sänger, wir laden Euch herzlich ein zur Singwoche unter der Leitung im Ökumenischen Begegnungszentrum Rhodos. Sie findet statt zu dem ursprünglich für Kavala vorgesehenen Termin- vom 6.10.-11.10.2015. Wir freuen uns auf Euer Kommen.

Anmeldungsformular hier


Ökumenisches Taizé-Gebet

Sie sitzen im Halbkreis um den Altar, auf dessen Stufen eine Ikone steht, auf orangenen Untitled3Tüchern, die auch den Raum vor dem Altar am Boden bedecken. Die Ikone wird geschmückt mit einem Strauß Blumen, der neben ihr steht.
Auf den Tüchern vor dem Altar erhellt ein großes, ebenfalls ge-schmücktes Kreuz, gebildet aus zahlreichen Kerzen, die Dun-kelheit.
Die Kreuzesspitze scheint die Ikone zu berühren, ihr unteres Ende die Andächtigen, die sich um das Kreuz versammelt haben, die Kreuzesarme mit ihren hellen Lichtern wirken, als wollten sie sie segnen.
Es ist Sonntagabend, nach längerer Pause wird wieder ein Taize-Gottesdienst in der Gemeinde gefeiert, diesmal als Taizé-Gebet, ganz nach den Vorstellungen und in der Form von Taizé. Zahlreiche der kurzen Taizé-Gesänge werden angestimmt, erfüllen den Raum, klingen weiter und weiter, bis sie auch die SängerInnen erfüllen und dann allmählich verklingen.
Dazwischen ein Bibelwort, lange Stille, für manchen ungewohnt, aber sehr wohltuend, zum Nachdenken ohne fremden Kommentar über dieses Bibelwort. Jeder hat Zeit, es selbst zu bedenken: einen Satz daraus; die Situation, in die es hineingesprochen wurde; ein einzelnes Wort. Dann folgen „Gebet für alle Menschen“, ebenfalls in Taizé entstanden, das Vaterunser, ein Schlussgebet, wieder mit Gesängen aufgenommen, die allmählich ausklingen.
Die Runde mag sich danach kaum trennen. Ein geistliches Geschehen hat sie erlebt, das tief berührt und dabei jeden frei lässt.
Wer das auch erleben möchte, kann das an folgenden Tagen (von nun an mittwochs, und auch erst einmal nur bis zur Sommerpause): 11.03.; 22.04.; 13.05.; 10.06.


 

Untitled4Willkommen auf der OEKO-FAIR und an unserem Stand! Am Sonntag den  29.3.15 von 11:00 -14:00!
Adresse: Georgiou Seferi 108
Ano Ilioupolis.) (bei der intern. Schule)


 

Geburtstagskinder März-Mai

Herzliche Segenswünsche für das neue Lebensjahr.

MÄRZ 2.3 Claudia Kiefer,3.3. Claudia Sax, 4.3.Pfrin. Gisela Deppe, 11.3. Brigitte Politis, 12.3. Ria Visentini, 17.3. Pfr. Jörg Berger,19.3. Helmi Zervou, 20.3. Hiltrud Kasklioglou,24.3. Brigitte Neubauer, 28.3. Dörte Vollmer und am 31.3. Renate Quaas.
APRIL 7.4. Hannelore Stapf,7.4. Mendi Kiourt, 9.4. Pfr.Dr. Hans Deppe,14.4. Regina Giortsou, 17.4.Bettina Schildhorst,19.4. Uta Noske,24.4. Sabine Kritikou, 25.4.Helga Tabeling,26.4. Jeanette Sordaki, Hilde Siemandel und Gerda Kalokairinou und am29.4. Anja Steins.
MAI 2.5. Christa Papanthimou, 11.5. Edith Madrian, 13.5. Erika Ströer,15.5. Hildegard Panajota, 20.5. Heidi Moll, 22.5.  Karin Voyatzis, 28.5. Martha Sotirakis und Irmgard Busch, und am 30.5. Heike Potsakis.


 

Der Rückblick?…..kommt wieder ausführlich in der nächsten Ausgabe.


 

Untitled5Unser beliebter Kleinkunstabend findet am 13.3.15 um 20:00 statt. Seid alle herzlich eingeladen zum Mitmachen und/oder zum Genießen.


 

MÄRZ SONNTAG
in der Regel feiern wir um 10:00 Gottesdienst im Begegnungszentrum der Gemeinde.Wir feiern unsere Gottesdienste in ökumenischer Offenheit.
Anschließend gibt es bei Kaffee oder Tee Gelegenheit zu Begegnungen und Gesprächen.

Etwa alle 14 Tage feiern wir Abendmahl.

Die Kollekte ist i.d. Regel für die Finanzierung unserer Gemeinde bestimmt,jedoch am 15.03.15 für das Altenheim “Gythio”am 19.04.15 für die “SOS Kinderdörfer”und am 17.05.15 für die “Ärzte der Welt”.

Besondere Termine
(Veranstaltungsort, wenn nichts anderes angegeben ÖBZ)

08.03 10:00 Uhr Gottesdienst nach der Weltgebetstagsordnung aus den Bahamas
13.03 20:00 Uhr Kleinkunstabend
29.03 18:00 Uhr Thomasmesse
30.03-03.04 Uhr  Oasentage,Zeit der Stille
05.04 10:00 Uhr Ostergottesdienst,Westliches Ostern
14.04 16:00 Uhr Open-Air-Gottesdienst zu Himmelfahrt bei Agios Ioannis,Kalithies
08.05 18: Uhr Friedensgebet zum Jahrestag des Ende des 2 Weltkriege

Auf dem Ev. Kirchentag in Stuttgart wird auch Rhodos wieder vertreten sein, vom 3.-7.6.15 am gemeinsamen griechischen Stand auf dem Markt der Möglichkeiten.
Standnummer Z41 – E14
Zelthalle 1

KINDERGRUPPE

Alle Kinder sind herzlich eingeladen.
Habt ihr Lust, neue Freunde kennenzulernen? Wollt ihr Spielen, Basteln, Malen,Singen, Backen, Theaterspielen und vieles mehr?
Dann seid ihr hier genau richtig. Einfach gute Laune mitbringen!

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön die Griechenland Zeitung für ihre Unterstützung!

GZÖkumenisches Begegnungszentrum Rhodos

Öffnungszeiten des Gemeindeburos

Di. – Do. jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr.

Die Gemeindehelferin oder ein Vorstandsmitglied stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Das Zentrum ist dann auch für den Bücherverkauf geöffnet.

Papalouka 27, 85100 Rhodos
Tel. 22410-75885

Pfarrwohnung
Papalouka 19A
Tel. 22410-74652
Pfarrer Dr. Bernd Busch

Bankverbindung:

Ev.Kirche Griechenlands/Gemeinde Rhodos
IBAN: DE875206041000041 02 606
BIC: GENODEF 1EK1
Ev. Kreditgenossenschaft Frankfurt am Main

Internet: www.ev-kirche-rhodos.com
E-Mail: kontakt@ev-kirche-rhodos.com
Layout: Gemeindebrief & Website: Areti Missiou

01 SO 10:00 Gottesdienst
02 MO 18:00 Spieletreff
03 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
05 DO 18:00 Chor
07 SA 17:30 Kindergruppe
08 SO 10:00 Gottesdienst nach der Weltgebetstagsordnung
09 MO 18:00 Spieletreff
10 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
11 MI 16:00,18:00 Seniorennachmittag, Taizé-Gebet
12 DO 18:00 Chor
13 FR 20:00 Kleinkunstabend
14 SA 17:30 Kindergruppe
15 SO 10:00 Gottesdienst
16MO 18:00 Spieletreff
17 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
19 DO 18:00 Chor
21 SA 17:30 Kindergruppe
22 SO 10:00 Gottesdienst
23 MO 18:00 Spieletreff
24 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
26 DO 18:00 Chor
28 SA 17:30 Kindergruppe
29 SO 18:00 Thomasmesse,vorm.kein Gottesdienst
30 MO 10:00,18:00 1 Oasentag,Spielekreis
31 DI 9:00,11:30,
17:30
Trititreff,2
Oasentag,Bibelkreis
APRIL
01 MI 10:00 3 Oasentag
02 DO 10:00,18:00 4 Oasentag,Chor
03 FR 10:00 5 Oasentag
04 SA 17:30 Kindergruppe
05 SO 10:00 Gottesdienst,westliches Osterfest
12 SO 10:00 Gottesdienst,orthodoxes Osterfest
14 DI 9:00,17:30 Trititreff,Feierabendmahl im Bibelkreis
19 SO 10:00 Gottesdienst
20 MO 18:00 Spieletreff
21 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
22 MI 16.00,18:00 Seniorennachmittag, Taizé-Gebet
23 DO 18:00 Chor
25 SA 17:30 Kindergruppe
26 SO 10:00 Gottesdienst
27 MO 18:00 Spieletreff
28 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
30 DO 18:00 Chor
MAI
02 SA 17:30 Kindergruppe
03 SO 10:00 Gottesdienst
04 MO 18:00 Spieletreff
05 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
07 DO 18:00 Chor
09 SA 17:30 Kindergruppe
10 SO 10:00 Gottesdienst
11 MO 18:00 Spieletreff
12 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
13 MI 16.00,18:00 Seniorennachmittag, Taizé-Gebet
14 DO 16:00 Open-Air-Gottesdienst zu Himmelfahrt
16 SA 17:30 Kindergruppe
17 SO 10:00 Gottesdienst
18 MO 18:00 Spieletreff
19 DI 9:00,17:30 Trititreff,Bibelkreis
21 DO 18:00 Chor
23 SA 17:30 Kindergruppe
24 SO 10:00 Gottesdienst
25 MO 18:00 Spieletreff
26 DI 9:00,17:30 Trititreff,Feierabendmahl im Bibelkreis
28 DO 18:00 Chor
30 SA 17:30 Kindergruppe
31 SO 10:00 Gottesdienst

No comments yet

Comments are closed

Theme by Sikhi.sm